Die nachhaltige Alternative zu Stillmode

ShirtUP® = eine gesamte Stillgarderobe

ShirtUP® hat das Potenzial, alle Oberteile, die du bereits in deinem Kleiderschrank hast, in stillfreundliche Kleidung zu verwandeln.

Warum ist ShirtUP® aus Leder?

„Kleines Design für große Wirkung – A small design for a big impact“


ShirtUP® ermöglicht, alle Oberteile, die du bereits besitzt, in stillfreundliche Kleidung zu verwandeln und so die Umweltbelastung durch die Modeindustrie zu reduzieren.

ShirtUP® mit einem Verbrauch von nur ca. 0,005 qm Leder, ersetzt ca. 0,85 qm Stoff, welche für die Herstellung eines einzigen T-Shirts in Größe M benötigt werden. Rechnet man die Anzahl der Kleidungsstücke zusammen, welche im normalfall für eine komplette Stillgarderobe benötigt wird, ist der Unterschied noch größer.

 

 

Leder hat viele Eigenschaften, die es zu einem nachhaltigen Produkt machen. Es ist nicht nur flexibel und widerstandsfähig, sondern auch robust und in der Lage, der Abnutzung durch ständigen Gebrauch standzuhalten. Am Ende seiner Nutzungsdauer ist es biologisch abbaubar.

Das Leder, welches für die Herstellung von ShirtUP® verwendet wird, stammt als Nebenprodukt aus der Lebensmittelindustrie und ist europäischen Ursprungs. Es wurde gemäß den europäischen Gesetzen und Vorschriften ökologisch unbedenklich und ohne Verwendung giftiger Chemikalien wie Chrom hergestellt.

 

Wärend des Designprozesses wurde auch die Verwendung verschiedener Lederarten pflanzlichen Ursprungs in Betracht gezogen und getestet. Viele der aktuell erhältlichen Materialien befinden sich jedoch noch in der Entwicklungsphase und sind noch nicht marktreif, und andere hatten nicht die gewünschte Qualität, Haltbarkeit, Dicke und wasserabweisenden Eigenschaften, um die benötigte Qualität und eigenschaften des Produktes zu erreichen.

 

Des Weiteren werden um die pflanzlichen Materialien zu binden und haltbar zu machen, häufig petrochemische Zusätze, wie PU-Polyurethan und Kunststoff verwendet. Das Ergebnis ist ein Mischgewebe, das schwer zu recyceln ist. Diese Materialien sind daher weder eine echte ökologische noch biologisch abbaubare Alternative.

Umweltverträglichkeitsanalyse von ShirtUP® 

WASSER-FUSSABDRUCK 

Für die Herstellung eines Baumwoll-T-Shirts werden etwa 2500L Wasser verbraucht , während die Herstellung eines Kilogramms Leder etwa 17.100L Wasser benötigt. Eine Kuh produziert ca. 6,1 kg Leder (=ca. 104.310L pro Haut ) plus das Wasser für die Gerbung des Leders (170-550L/Haut -- Mittelwert = 360L) = gesamt 104.670L. 
Mit einer durchschnittlichen Größe einer Kuhhaut von 5,1 m² ergibt sich so ein Wert von 20.523L Wasser pro qm Leder, bzw. 103L Wasserverbrauch pro ShirtUP
®. Das bedeutet, für die Herstellung eines ShirtUP® werden 103L Wasser benötigt im Vergleich zu einem Baumwoll-T-Shirt mit 2500L Wasser

CO2-FUSSABDRUCK
Es war uns nicht möglich, die Kohlenstoffemissionen für das Leder, das für die Herstellung von 1 ShirtUP® benötigt wird, so genau zu berechnen, wie wir es für den Wasserfußab-druck getan haben. Zurzeit gibt es noch keine weltweit anerkannte Methode für eine CF-Berechnung,
 da die Kohlenstoffemissionen und ihre Gesamtberechnung von verschiedenen Faktoren wie Entfernung und Transportmittel abhängen.

Aber wenn wir hier die gleichen Überlegungen wie oben ansetzen, können wir schlussfolgern, dass die Produktion eines ShirtUP® weniger Kohlenstoffemissionen verursacht als die Produktion einer kompletten neuen Stillgarderobe.

Quellen: 

Da für eine komplette Stillgarderobe im Normalfall mehr als ein Oberteil benötigt wird, fällt der Unterschied noch größer aus.

WASSER-FUSSABDRUCK

Leder für 1 ShirtUP® = 103 L Wasser

VS.

Baumwolle für 1 T-shirt = 2500 L Wasser 

Boutique Clothing Shop